Gießerei-Institut (GI)

  Logo GI

Das Gießerei-Institut der RWTH Aachen von Professor Andreas Bührig-Polaczek gehört zu den führenden Forschungs- und Bildungseinrichtungen für Gießereitechnik weltweit. Diese exponierte Stellung wird in erster Linie durch drei Säulen getragen: der Einheit von Forschung und Lehre, der Vielfalt an Forschungsthemen sowie der konstruktiven und engen Kooperation mit Partnern aus Industrie und Wissenschaft. Studierenden eröffnet das Institut eine in Theorie und Praxis gleichermaßen fundierte Ingenieursausbildung.

Die zentralen Forschungsaufgaben des Gießerei-Institutes beinhalten sowohl grundlagenorientierte Projekte in den Bereichen Metallurgie, Erstarrung, Fertigungstechnik, Gusswerkstoffe und Gießverfahren als auch anwendungsorientierte Problemstellungen der Gießereitechnik.

Zusätzlich wurde das Institut von Professorin Daniela Zander um den Lehrstuhl für Korrosion und Korrosionsschutz ergänzt, welcher sich durch interdisziplinäre Forschung in den Bereichen Elektrochemie, Hochtemperaturkorrosion und Oberflächenanalytik auszeichnet.

Mit einer modernen apparativen Ausstattung und seinen engagierten Mitarbeitern dokumentiert das Gießerei-Institut seit Jahrzehnten erfolgreich seine Kompetenz und Qualität als zuverlässiger Entwicklungspartner der Industrie.

Die Verbindung von Theorie und Praxis erlaubt einen kontinuierlichen Erkenntnistransfer in die Entwicklung bzw. Optimierung von Werkstoffen und Prozessen. Als Mitglied im Exzellenzcluster „Integrative Produktionstechnik für Hochlohnländer“ arbeitet das Gießerei-Institut bereits aktiv an der Produktionstechnik von morgen mit. Qualität und Kompetenz des Institutes sind durch die internationale Ausrichtung, seine strategischen Forschungsfelder und Kooperationen langfristig garantiert.

Detallierte Informationen zu den Forschungsschwerpunkten des GI und des KKS finden Sie hier.