Wissenschaftliche/r Beschäftigte/r (w/m/d)

Kontakt

Name

Alexander Birich

Telephone

workPhone
+49 241 80 95852

E-Mail

Anbieter

IME Metallurgische Prozesstechnik und Metallrecycling

Unser Profil

Das IME unter Leitung von Prof. Bernd Friedrich vertritt die metallurgische Prozesstechnik mit dem Schwerpunkt "Nichteisenmetalle" in Forschung und Lehre an der RWTH Aachen University. Die Kernziele sind eine praxisbezogene Ausbildung von Prozessingenieuren sowie die Entwicklung nachhaltig umweltschonender und kosteneffizienter Verfahren zur Gewinnung und Reinigung von Metallen. Einen besonderen Schwerpunkt bildet hierbei das Recycling als Komponente der "Circular Economy Policy" der EU.

Die ausgeschriebene Stelle ist im Bereich der Recyclingmetallurgie mit Fokus auf den Einsatz der Labor- und Pilot-Elektrolichtbogenöfen angesiedelt. Durch geschickte Kombination verschiedener Reststoffe industrieller Prozesse, Reduktionsmittel und Hilfsstoffe in angepassten Prozessfensterbereichen kann die Ressourceneffizienz maximiert werden. Kenntnisse über die Schlackenmetallurgie sind für derartige metallurgische Prozesse existenziell. Daher muss dieses Thema weitreichend untersucht werden. Zum einen müssen Schlackeneigenschaften, wie z.B. Dichte, Viskosität, Oberflächenspannung und elektrische Leitfähigkeit bestimmt, zum anderen Metall-Schlacke-Gleichgewichte durch thermodynamische Berechnungen beschrieben und in Versuchen im Labor- und Demomaßstab validiert werden.

Ihr Profil

- Mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossenes technisches Studium (Abschluss: Master oder vergleichbar), insbesondere Werkstoffingenieurwesen, Verfahrenstechnik, Prozesstechnik, Chemieingenieurwesen o.ä, vorzugsweise mit einer Vertiefung aus den Bereichen Metallurgie oder Hochtemperaturprozessen
- Sie haben nach Möglichkeit vertiefte Kenntnisse oder Erfahrungen in den Bereichen Reaktionskinetik, thermodynamische Gleichgewichte, Reduktionsprozesse und Elektrolichtbogenofentechnik
- Sie verfügen über ein hohes Maß an Selbstständigkeit, Engagement sowie Eigeninitiative und mögen Herausforderungen
- Sie haben eine sehr gute Kommunikations- und Teamfähigkeit
- Sie beherrschen die deutsche und englische Sprache fließend in Wort und Schrift

Ihre Aufgaben

- Bearbeitung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten für öffentliche Geldgeber und Industriepartner
- Technologietransfer durch Vorträge auf nationalen und internationalen Tagungen und Seminaren, Publikationen in hochwertigen wissenschaftlichen Journalen
- Betreuung von Lehrveranstaltungen und studentischen Abschlussarbeiten

Nach Ihrer Einarbeitungszeit sind Sie für die Durchführung und Planung von Projekten an den Elektrolichtbogenöfen am Institut verantwortlich. Hierzu gehört auch die Sicherung und Aufbereitung der Versuchsdaten sowie die Wartung und Erweiterung der entsprechenden Anlagen. Neben der Erprobung der Prozesse im Labormaßstab gehört die Planung und Durchführung von Versuchen im Pilotmaßstab zusammen mit der Arbeitsgruppe zu Ihren Aufgaben. Im Rahmen der durch Sie betreuten Forschungsprojekte gehen diese Aufgaben oft Hand in Hand mit der technischen Betreuung der Anlage und erfolgen daher in enger Zusammenarbeit mit anderen wissenschaftlichen Mitarbeitern, technischen Mitarbeitern und studentischen Hilfskräften des Institutes. Die Tätigkeit bietet also ein abwechslungsreiches Spektrum von theoretischen, praktischen und organisatorischen Arbeiten.

Unser Angebot

Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis.
Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet auf 1 Jahr. Die Möglichkeit zur Verlängerung um 3 Jahre wird angestrebt.
Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Die Einstellung erfolgt mit einer 1/2 Teilzeitbeschäftigung und wird im 6-Monats-Intervall um 1/4 erhöht. Die Vollzeitbeschäftigung wird nach 12 Monaten mit einer geplanten Verlängerung erreicht.
Eine Promotionsmöglichkeit besteht.
Die Stelle ist bewertet mit EG 13 TV-L.

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.
Die RWTH bietet im Rahmen eines Universitären Gesundheitsmanagements eine Vielzahl von Gesundheits-, Beratungs- und Präventionsangeboten (z. B. Hochschulsport) an. Ebenso besteht ein umfangreiches Weiterbildungsangebot und es wird ein Jobticket angeboten.
Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter.
Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen.
Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.
Im Sinne der Gleichbehandlung bitten wir Sie, auf ein Bewerbungsfoto zu verzichten.
Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten nach Artikeln 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) finden Sie unter http://www.rwth-aachen.de/dsgvo-information-bewerbung

Bewerbung
Nummer:30287
Frist:14.03.2020
Postalisch: Herrn Prof. Dr.-Ing. Bernd Friedrich
Institut für metallurgische Prozesstechnik und
Metallrecycling, RWTH Aachen University
Intzestraße 3
52072 Aachen
E-Mail:
Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.

Downloads

Weitere Informationen